Alfred Hirschenberger
© Christine Kainz 2009

21.10.09

 

Alfred Hirschenberger - ein scharfer Denker im IWK

Buchpräsentation Teilnehmer : Alfred Hirschenberger, Autor; Heimo Gruber, Büchereien Wien und Arbeitskreis kritischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare; Dipl.-Ing. Dr. Peter Fleissnero. Univ. Prof. i.R. der TU Wien;Alfred Rupprecht, Schauspieler und Regisseur.

Ein kleiner elitärer Kreis fand sich Mittwoch, 21. Oktober 2009, im Institut für Wissenschaft und Kunst, im 9. Bezirk in der Berggasse 17,  um aus und überAlfred Hirschenbergers 3. Buch: „Die Welt, ein System von Annahmen“ – Eine lustvolle Hinterfragung des Systems „Kapitalismus“, zu hören und zu diskutieren.

Nach der, von Heimo Gruber sehr sorgsam recherchierten und vorgetragenen Biographie Alfred Hirschenbergers und der hervorragenden Lesung, des keinesfalls leichten Textes, durch Alfred Rupprecht aus dem Buch Hirschenbergers, durften sich die Zuhörer noch des sehr interessant und spannend vorgetragenen Beitrages von Dipl.-Ing. Dr. Peter Fleissner, aus wissenschaftlicher Sicht, erfreuen.

Bei reger Diskussion und einem Glas Wein, klang der Abend im Institut aus, um imItalienisch Restaurant „Candis“ 9., Schlickgasse 5, bei vorzüglichem Essen, einem netten Wirten und weiteren guten Gesprächen seine Fortsetzung zu finden ............

Herrn Dipl.-Ing. Dr. Peter Fleissner habe ich zu danken, für die Zurverfügungstellung seiner Unterlagen, für diesen Blogbeitrag. Alle Rechte, an diesen Unterlagen und deren Inhalt, verbleiben bei Herrn Dipl.-Ing. Dr. Peter Fleissner.Eine weitere Verwendung (auch auszugsweise), ohne seine Zustimmung, ist nicht gestattet.

Alfred Hirschenberger"Die Welt, ein System von Annahmen" - Eine lustvolle Hinterfragung des Systems "Kapitalismus" , ISBN 978-3-89626-807-5, 124 Seiten, Euro 12,80, Wissenschaftsverlag Trafo, Reihe Wortmeldung.

Alle Fotos © Christine Kainz 2009 

99 Bilder