28. Oktober 2011

Update 15.11.2017 (am Ende der Seite)

 

 

In Liebe vergessen...

 

Abgesehen davon, daß man so ab dem 50. Geburtstag von "Gott und der Welt" Zuschriften bzgl. Bestattungsvorsorge erhält, um zu Lebzeiten für eine "schöne Leich" vorzusorgen, sei hier dem Tod mit einem teils nachdenklichen Streifzug, aber immer verschmitztem Lächeln entgegenzusehen:

 

GTL:  https://medicus58.wordpress.com/?s=friedhof

 

Medicus: "Bücher, die Sie lesen sollten, ehe Sie den Löffel abgeben" https://medicus58.wordpress.com/2015/09/07/buecher-die-sie-lesen-sollten-ehe-sie-den-loeffel-abgeben/

 

Wolfgang Ambros: "Es lebe der Zentralfriedhof" http://www.youtube.com/watch?v=4qRdFvnX_f0

 

Bestattung http://de.wikipedia.org/wiki/Bestattung 

 

Bestattungsmuseum http://www.bestattungsmuseum.at/ 

 

Johnny Cash https://www.youtube.com/watch?v=vt1Pwfnh5pc

 

Der russische Leichensammler http://www.spiegel.tv/#/filme/der-russische-leichensammler/

 

Zitat aus "Arvid Dittmann, Markus Matzel: Artificial Tribes. Jugendliche Stammeskulturen in Deutschland – Die Gothics": „Der morbide Charme eines von hohen Mauern und alten Bäumen umsäumten Gottesackers mit seinen von Efeu und Ginster überwucherten Gräbern, seinen Stelen und Statuen, seinen kleinen Kapellen und Grüften, ist trefflich geeignet, das Gemüt zu beruhigen, die Fantasie zu beflügeln und über die Vergänglichkeit allen Seins zu sinnieren. […]

 

Im Schatten der kühlen Mauern eines Beinhauses, angesichts der Allgegenwart des Todes verblassen die kleinen Sorgen und Nöte des Daseins und weichen dem Begreifen ihrer Bedeutungslosigkeit".

 

EAV "Der Tod" http://www.youtube.com/watch?v=381ONKUjYr8&feature=related 

 

Wolf Erlbruch: "Ente, Tod und Tulpe" http://www.youtube.com/watch?v=K0MiU3jmXbk 

 

Falco: "Out of the Dark" http://www.youtube.com/watch?v=xthFdFGUCzk 

 

Friedhöfe als Ort der Begegnung http://tvthek.orf.at/programs/1057341-Dokumentation-am-Feiertag (Nach Ablauf kann das Video über den ORF bezogen werden!)

 

Hermann Hesse (1877-1962): "Vergänglichkeit" http://www.youtube.com/watch? v=X-OCxXOywLM  und "Im Nebel" http://www.youtube.com/watch?v=x63Hv51Ug_c&feature=related 

 

Ludwig Hirsch: "Komm grosser schwarzer Vogel" http://www.youtube.com/watch?v=gfOykWNbX7U&feature=related 

 

Hugo von Hofmannsthal: "Jedermann" http://www.youtube.com/watch?v=up3CvYTQtbg 

 

Kottan`s Kapelle & Hans Krankl: "Rostige Flügel" http://www.youtube.com/watch?v=25TYMh7BzSA&feature=related 

 

Georg Kreisler: "Der Tod muss ein Wiener sein" http://www.youtube.com/watch?v=fUfLGxQtBs4 

 

Die Nichte und der Tod http://tvthek.orf.at/programs/3101463-Die-Nichte-und-der-Tod (Nach Ablauf ist das Video über den ORF beziehbar)

 

Pax http://www.pax.at/ 

 

Tierschützer buhlen um gut dotierte Testamente http://kurier.at/nachrichten/4477805-tierschuetzer-buhlen-um-gut-dotierte-testamente.php 

 

Tod http://de.wikipedia.org/wiki/Tod 

 

Tod am PC http://www.youtube.com/watch?v=icLx2da4jBM 

 

Komm süßer Tod (Johann Sebastian Bach (1685_1750) http://www.youtube.com/watch?v=Q7VQWAILSbY&feature=related  und http://www.youtube.com/watch?v=liJ73QGC6z4&feature=related 

 

Vergänglichkeit http://www.youtube.com/watch?v=OD44CQcKeuU 

 

Virtueller Friedhof http://www.begraebnis.at/begraebnis/seitelinks.php? nkat=Virtueller+Friedhof 

 

Gesammelte Grabinschriften von Enno Hansing: "Hier liegen meine Gebeine, ich wollt`, es wären deine" http://www.amazon.de/s/ref=ntt_athr_dp_sr_1/280-4188026-1628660?_encoding=UTF8&search-alias=books-de&field-author=Enno%20Hansing und http://www.deecee.de/dc/funny-stuff/sprueche-zitate/grabinschriften-fuer-alle-faelle.html 

 

Schwarzer Humor http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzer_Humor 

 

Galgenhumor http://de.wikipedia.org/wiki/Galgenhumor 

"Es gibt Menschen, die ab dem 30. Geburtstag Schlammpackungen nehmen, damit sie sich rechtzeitig an die feuchte Erde gewöhnen."

 

Grabstein eines Hypochonders: "Na, glaubt ihr mir jetzt?" bzw. "Ich habs ja immer gewußt!"

 

Der lustige Friedhof http://museumsfriedhof.4050.org/html/lustigeFriedhof.html und http://www.tirol-infos.at/kufstein/museumsfriedhof-kramsach.html 

 

Gruselfabrik http://www.gruselfabrik.de/2009/09/makabere-grabsteine-spas-mit-grabsteininschriften/ 

http://www.deecee.de/dc/funny-stuff/sprueche-zitate/grabinschriften-fuer-alle-faelle.html 

http://happy-halloween.jimdo.com/grabsteine-grabkreuze/inschriften-f%C3%BCr-grabsteine/ 

 

Sterbebegleitung http://de.wikipedia.org/wiki/Sterbebegleitung 

 

Sterbehilfe http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/2952239/sterbehilfe-schweiz-zahl-freitode-steigt.story  und http://de.wikipedia.org/wiki/Sterbehilfe  und http://derstandard.at/1266279054986/Befragung-Aktive-Sterbehilfe-wird-in-Oesterreich-befuerwortet 

 

Naturbestattung http://www.naturbestattung.at/naturbestattung/inhalt.php 

 

Städtische Bestattung http://www.bestattungwien.at/ 

 

Organspende http://de.wikipedia.org/wiki/Organspende 

 

Körperspende http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rperspende 

 

Plastination http://www.plastination.com/de/gunther_von_ hagens/leben_wissenschaft.html  und http://www.youtube.com/watch?v=cl7PrbuvK28  und http://de.wikipedia.org/wiki/Gunther_von_Hagens 

 

Kannibalismus http://de.wikipedia.org/wiki/Kannibalismus 

 

Tierbestattung http://www.tierbestattungen.at/ 

 

Urnenheimat http://urnenheimat.de/ 

 

Frische Leichenteile weltweit http://www.zeit.de/2007/08/Leichenteile 

 

Schüttelreim: "Sie saßen in dem Schrebergarten, bis sie sich um die Gräber scharten".

 

Dieter Chmelar http://de.wikipedia.org/wiki/Dieter_Chmelar  (schrieb für das Wiener Bezirksblatt) über die Art, wie man in Wien dem Tod ein Haxl stellt: Man lacht ihn aus und lacht ihn an. Zu den besinnlichen Festtagen empfiehlt sich ein pietätvoller Blick auf die lustvollsten und lustigsten Grabinschriften.

Nachdem, entgegen allen schlimmsten Befürchtungen, die Gedenktage an unsere Toten keineswegs auf Allah-Heiligen und Allah-Seelen umbenannt wurden, erlaube ich mir, bei aller Wahrung der Würde gegenüber unseren teuren Verblichenen, auf die vielen Farben des "Qui-Qui" hinzuweisen, wie man in dieser Stadt den Sensenmann so gern verzärtelt. Am besten ist der "schwarze Humor" (der trübsinnige Psychen therapeutisch wertvoll aufhellt) an den Grabreden und -inschriften abzuhören und abzulesen.

Vorbildlich was der Literaturpreisträger Ernest Hemingway testamentarisch als Gravur verfügte: "Entschuldigen Sie bitte, daß ich nicht aufstehe." Hübsch auch die letzte Botschaft des US-Komikers W.C. Fields: "Lieber wäre ich in Philadelphia". Der deutsche Exkanzler Willy Brand entschied sich für ein demütig-lapidares "Man hat sich bemüht", der große irische Zyniker George Bernard Shaw für "Ich habe geahnt, daß so etwas einmal passiert" und der legendäre Hollywood-Hero Clark Gable für "Zurück zum Stummfilm!". Frank Sinatra bestand auf eine demütige hoffnungsfrohe Durchhalteparole: "The Best ist Yet to Come". Aber alles nix gegen die zauberhafte Zeile auf der Schleife jenes Kranzes, die eine anonyme Witwe dereinst an der letzten Ruhestätte ihres allzu früh Dahingeschiedenen hinterlegte: "Es war viel zu kurz - dein Spatzi".

 

Mit Gedanken und Cartoons von:

 

Wolfgang Ambros http://www.wolfgangambros.at/ 

 

Johann Sebastian Bach http://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Sebastian_Bach 

 

Ralf Böhme (Rabe) http://www.rabe-karikatur.de/ 

 

Wilhelm Busch http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Busch 

 

Johnny Cash https://de.wikipedia.org/wiki/Johnny_Cash

 

Dieter Chmelar http://de.wikipedia.org/wiki/Dieter_Chmelar 

 

EAV http://www.eav.at/ 

 

Wolf Erlbruch http://de.wikipedia.org/wiki/Wolf_Erlbruch 

 

Falco (Johann Hölzl) http://www.falco.at/index.php?option=com_content&view=article&id=58&Itemid=70  und http://de.wikipedia.org/wiki/Falco 

 

federmohn http://federmohn.meinblog.at/ 

 

Fanz Karl Ginzkey http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Karl_Ginzkey 

 

Johann Wolfgang von Goethe http://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Wolfgang_von_Goethe

 

GTL http://sprechstunde.meinblog.at/ und http://www.medicus58.wordpress.com/

 

Barbara Henniger http://barbarahenniger.de/?page_id=18 

 

Hermann Hesse http://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_Hesse 

 

Ludwig Hirsch http://www.ludwighirsch.at/newsindex.htm 

 

Hugo von Hofmannsthal http://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_von_Hofmannsthal 

 

Regine Hölzl http://www.frauenportal.dueren.de/die-freie-zeit-gestalten/schreibende-frauen/ 

 

hsb-Cartoon.de mailto:info@hsb-cartoon.de 

 

Ernst Jandl http://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Jandl 

 

Sven Kirchner (Svenner) http://www.svenner.de/index.php 

 

Georg Kreisler http://www.georgkreisler.de/  und http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Kreisler 

 

Lustich.de http://lustich.de/bilder/cartoons/anhalter-tod/ 

 

Katharina Messner http://www.katharina-messner.at/ 

 

Ö1-Club-Magazin http://oe1.orf.at/club/ 

 

Mil (Ioannis Milionis) http://mycartoons.de/ 

 

Pruestel/Deike Cartoons (leider kein Link)

 

Rabe (Ralf Böhme) http://www.rabe-karikatur.de/ 

 

Rattelschneck http://www.rattelschneck.de/  und http://de.wikipedia.org/wiki/Rattelschneck 

 

Rainer Maria Rilke http://de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Maria_Rilke 

 

Ferdinand Sauter http://de.wikipedia.org/wiki/Ferdinand_Sauter 

 

Svenner.de (Sven Kirchner) http://www.svenner.de/index.php 

 

toonsup.com http://www.toonsup.com/rob 

 

Peter Thulke http://peter-thulke.cartooncommerz.de/ 

 

Christian Urbanek http://www.karikaturbanek.at/  und http://www.facebook.com/#!/karikaturbanek 

 

Johann Nepomuk Vogl http://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Nepomuk_Vogl 

 

Walbaum (leider kein Link)

 

YouTube: http://www.youtube.com/?gl=DE&hl=de 

 

Willibald Zach, Krems http://mitglied.multimania.de/willizach/index.html 

 

Martin Zak http://www.martin-zak.de/ 

 

Newton vom 19.11.2011: Der Tod im 21 Jahrhundert: Digitales Trauern, Wachsleichen, Öko-Urnen und Verwesungsbeschleuniger.

Ob aus ökologischer oder sozialer Sicht - die Art der Bestattung hat sich geändert und ist damit zu einem Geschäft geworden, in dem Umweltbewusstsein, Preis und Individualität immer wichtiger werden. "Newton" berichtet über eine neue

 

Sterbekultur:

http://tvthek.orf.at/programs/1306-Newton  (Nach Ablauf kann das Video über den ORF bezogen werden).

 

Toten-Waschraum http://kurier.at/nachrichten/niederoesterreich/noeindustrieviertel/4480907-toten-waschraum-als-aufreger.php

 

Film: "Eine ganz gewöhnliche Geschichte vom Sterben" http://derstandard.at/1329870299321/Jetzt-im-Kino-Eine-ganz-gewoehnliche-Geschichte-vom-Sterben

 

Arte - Der Tod betrifft uns nicht http://videos.arte.tv/de/videos/philosophie-6464610.html

Weitere Infos:

31.10.2014 Omas Asche im All

Vom "Leben" nach dem Tod: verrückte Rituale, komische Bestattungen und seltsame Friedhöfe.
Kurier http://kurier.at/lebensart/leben/neues-buch-begraebnisse-zum-totlachen-kuriose-bestattungen-verrueckte-rituale/94.034.472/slideshow

20.10.14 

Der Wald als letzte Ruhestätte

Forstwirt Felix Montecuccoli bietet demnächst Urnenbestattung im Dunkelsteinerwald an. http://kurier.at/chronik/niederoesterreich/der-wald-als-letzte-ruhestaette/92.252.065
http://kurier.at/chronik/letzte-ruhestaette-mit-blick-ueber-die-leiser-berger/62.127.921

17.10.14 High-Tech-Grab

Zwei österreichische Architekten haben ein neues High-Tech-Grab entwickelt, das die stark rückläufigen Erdbestattungen wieder attraktiver machen soll. "In Vorarlberg und in Wien sind unsere Prototypen auch von Älteren begrüßt worden", sagte Simon Rümmele der dpa in Wien.
"Endlich mal etwas Neues", sei die Reaktion gewesen. Das neu gestaltete Grab besitzt eine Platte aus Panzerglas, die nachts hell leuchtet. Am Fußende können immer neue Texte einprogrammiert werden, um so die Grabstätte für die Besucher interessant zu halten. http://www.merkur-online.de/aktuelles/welt/endlich-etwas-neues-hightechgrab-leuchtet-nachts-126928.html
Wien heute http://tvthek.orf.at/program/Wien-heute/70018/Wien-heute/8607643/Live-Bild-vom-High-Tech-Grab/8610448
Puls4 http://www.puls4.com/video/puls-4-news/play/2599160

21.9.14

Günther Loewit: "Wer erfüllt lebt, kann leichter sterben"

Wiener Zeitung http://www.wienerzeitung.at/dossiers/sterbehilfe/660846_Wer-erfuellt-lebt-kann-leichter-sterben.html

5.3.14

Totenfrau

In seinem Thriller "Totenfrau" beleuchtet der Innsbrucker Autor Bernhard Aichner Tod, Tote und Verbrechen aus dem Blickwinkel einer Bestatterin. Ein geschickt gewähltes Thema, das den Nerv trifft: Schon vor Erscheinen wurden die Filmrechte verkauft und das Buch in mehrere Sprachen übersetzt.
http://bernhard-aichner.at/index.php/de/totenfrau
http://www.amazon.de/Totenfrau-Thriller-Bernhard-Aichner/dp/3442754429

25.2.14 Anonyme Urnenwiesen-Bestattung

Auf einer ausgewiesenen Fläche werden die biologisch abbaubaren Urnen anonym, ohne Zeremonie und Namensnennung beigesetzt. Es entstehen einmalige Kosten, die Pflege übernimmt die Friedhofsverwaltung http://www.stadt-salzburg.at/internet/leben_in_salzburg/gesellschaft_soziales/todesfa

25.2.14 Urnenwiese in Ladendorf - Bezirk Mistelbach

http://noe.orf.at/m/news/stories/2632887/

17.2.14 Grabnutzungsberechtigt

Was Ingrid R. beim Gespräch mit der Verwaltung des Friedhofs erlebtehttp://derstandard.at/1389860606841/Wer-ist-Grabnutzungsberechtigt

13.2.14

Sterbehilfe für Kinder

Darf man, soll man, schwerstkranken Kinder eine tödliche Giftspritze verabreichen?
Kurier http://kurier.at/politik/weltchronik/belgien-sterbehilfe-fuer-kranke-kinder/51.071.424 
Spiegel online http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/sterbehilfe-bei-kindern-belgien-steht-vor-entscheidung-a-952551.html 
ORF http://orf.at/stories/2218111/

28.11.13

Belgien weitet Sterbehilfe ev. aus

Anfang 2014 stimmt das belgische Paralament darüber ab, ob Jugendliche Sterbehilfe erhalten dürfen, wenn sie todkrank sind und ihre Eltern und sie selbst zustimmen. 
http://www.faz.net/aktuell/politik/sterbehilfe-belgien-erlaubt-aktive-sterbehilfe-159675.html

4.11.13

"A schöne Leich"

Am Zentralfriedhof, gleich beim Haupttor, hat Alexander Pollasek seine Werkstatt. Er ist Thanatopraktiker, das heißt, er konserviert Verstorbene. Er wäscht ihnen die Haare, rasiert sie und schminkt sie, auf dass der Leichnam für die Verabschiedung schön aussieht. "A schöne Leich'" – damit ist in Wien traditionell ein opulentes Begräbnis gemeint. 

1.11.13

Ganzer Film: Der Tod: Das muss ein Wiener sein!

Der Umgang mit dem Tod war in Wien immer schon etwas Besonderes. Nirgends sonst werden persönliches Ansehen und soziale Stellung bis ins Grab und darüber hinaus zelebriert, quasi ins "Unvergängliche". So spannt sich ein pittoresker Bogen von der "schönen Leich" mit prunkvoller Kutschenfahrt und Prozession bis zum schlichten Armenbegräbnis "auf Anordnung der Sanitätsbehörde"; von Ehrengräbern in mehreren Klassen - "mit" und "ohne Obhut" -, monarchistischem Pomp inklusive Titeldemonstration in der Kapuzinergruft bis hin zu den schlichten Beerdigungen von "ins Wasser Gegangenen" auf dem Friedhof der Namenlosen. 

29.10.13

Sargtrends

Mode und Aussehen bestimmen bei vielen Menschen einen nicht unbeachtlichen Teil des täglichen Lebens. Aber auch dort, wo man es nicht vermuten würde, sind Mode und Trends von großer Bedeutung: bei Särgen! "heute leben" hat einen der größten Sargtischler im Oberösterreichischen Feldkirchen besucht. 

29.10.13

"Die Katz, der Hund, zählt heute mehr wia da Mensch"

An Allerheiligen gedenken viele ihrer verstorbenen Lieben. Die Friedhöfe im ganzen Land sind rund um den 1. November gut besucht, bei den Friedhofsgärtnern klingeln die Kassen. "heute leben" war auf dem Wiener Zentralfriedhof unterwegs. 

14.10.13

Schluss mit Lustig

http://christine2.meinblog.at/?blogId=100889

5.9.13

Krematorien: Verschwundene Goldzähne

Frau Kreuzer aus Niederösterreich sollte nach dem Tod ihres Vaters die Goldzähne bekommen. Doch sie wurde von den Bestattern mit Ausreden, warum dies nicht möglich sei, abgewimmelt. 
http://tvthek.orf.at/programs/4660549-heute-konkret/episodes/6636147-heute-konkret/6636151-Krematorien--Verschwundene-Goldzaehne 
Und wie war das 2010? 
http://www.sueddeutsche.de/geld/einaescherung-streit-um-den-goldzahn-im-krematorium-1.1000800 
http://holzgibtgas.com/viewtopic.php?t=2884 
http://www.dghs.de/pdf/94_95_HLS_2010_11.pdf

1.11.12

"Grabgeschichten": André Heller bei den Toten

http://kurier.at/thema/orf/grabgeschichten-andre-heller-bei-den-toten/825.757

21.5.12

Amour - Ein Kammerspiel mit dem Tod

http://derstandard.at/1336697359912/Ein-Kammerspiel-mit-dem-Tod

17.10.12 Im Augenblick des Todes

Es gibt Einzelschicksale, da wird einem Menschen - entgegen aller Prognosen - ein zweites Leben geschenkt. Anschaulich und nachvollziehbar beschreibt die Dokumentation, dass dank des Wissens um den menschlichen Körper heutzutage Leben gerettet werden können, die früher dem Tod geweiht waren. 

Doch wird es für Mediziner gerade vor dem Hintergrund stetig fortschreitender Behandlungsmethoden immer schwieriger, den Todeszeitpunkt exakt zu definieren. So gilt, vom medizinischen Standpunkt aus betrachtet, ein Herzstillstand allein nicht mehr als tödlich. Erst mit dem Eintritt des Hirntodes hat auch die Medizin ihre Grenzen erreicht. 

In diesem Zusammenhang streift die Dokumentation auch die ethische Diskussion um die Frage, wann der Tod eintritt. Denn das Schicksal von Wachkoma-Patienten verdeutlicht, dass immer neuere medizinische Erkenntnisse Ärzte in eine ethische Zwickmühle bringen können. 

Anhand konkreter Patientenschicksale löst Filmemacher Mark Mannucci das Thema aus dem rein medizinisch-theoretischen Kontext heraus. Zudem greift er auf historische Bezüge zum Umgang mit dem Tod zurück. Heutzutage beinahe skurril erscheinende Methoden zur Feststellung des Todes belegen anschaulich, dass sich bereits frühere Generationen mit der Frage nach der Definition des Todes befasst haben. 

Der Dokumentation gelingt es, zwischen der Vermittlung von Fakten einerseits und bislang unerklärbaren Phänomenen andererseits die Balance zu halten. 

Gunther von Hagens Körperwelten

http://www.bodyworlds.com/de und http://www.koerperwelten.at/

http://www.youtube.com/watch?v=Y0DVvE1Eq7U

http://kurier.at/lebensart/von-hagens-koerperwelten-der-zyklus-des-lebens/4.661.997

http://kurier.at/kultur/kunst/koerperwelten-tote-als-spiegelbild/4.722.091

Scheibchenweise unter die Haut http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wien/service/530768_Scheibchenweise-unter-die-Haut.html

Mit der eigenen Vergänglichkeit auf Du und Du http://derstandard.at/1362108252377/Mit-der-eigenen-Vergaenglichkeit-auf-Du-und-Du

Ich sehe dieses Spektakel, das weltweit schon das Eintrittsgeld von Millionen eingesammelt hat, sehr kritisch http://sprechstunde.meinblog.at/?blogId=89169

Ist wohl eine Fortsetzung der eh. Wunderkammern bzw. Kuriositätenkabinetten 

http://de.wikipedia.org/wiki/Wunderkammer


Den Narrenturm http://www.narrenturm.at/ mit seinen Präparaten als Museum zu führen, schlägt da wohl auch in diese Kerbe. Der eh. Leiter dieser Sammlung, Rudolf Maresch, zeichnete sich dadurch aus, daß er "das Schöne im Krankhaften" sah.
Dies war auch der Titel zum Eröffnungsvortrag des neuen Hörsaals der Pathologie im allgemeinen Krankenhaus.  

Maresch`s Bio als PDF http://www.biographien.ac.at/oebl/oebl_M/Maresch_Rudolf_1868_1936.xml

Funny Christmas Cartoon, dank medicus http://www.youtube.com/watch?v=b1qb-p05EBM

31.3.2016 Gräber verlieren an Bedeutung

http://wien.orf.at/news/stories/2765637/

13.5.2016 Zustimmung zu Sterbehilfe wächst

http://orf.at/#/stories/2339325/

5.6.2016 Wiener Leichentram als Lego-Bausatz

http://wien.orf.at/news/stories/2778068/

16.6.2016 Andreas Vitasek:

"Der typische Wiener Tod wäre, nach zwei Stelzen und einigen Krügerln Budweiser sich vor die Liliputbahn zu werfen."

19.6.2016 Die Selbsttötungen betagter Menschen nehmen rasant zu!

http://noe.orf.at/news/stories/2781137/

27.10.2016 "Digitaler Nachlass Service" http://wien.orf.at/news/stories/2805483/

1.1.2017 Erklärungsversuche im „Todesjahr 2016“ http://orf.at/stories/2372967/2372969/

3.1.2017 Sterbebilder zwischen Politik und Individualität http://tirol.orf.at/news/stories/2804321/

 

28.10.2017 Tanzende Skelette: Mexiko feiert "Tag der Toten"

http://orf.at/stories/2412747/