Eva Karabeg
© Frank Helmrich, Wien

14.7.13

Mag. Eva Karabeg - Fernsehchefin von "Wien heute"


Ich liebe ihre witzigen "literarischen" Wetteransagen.


Beispiele:


Sonntag, 14.7.2013:


"Der Sommer ist erschöpft von sich selbst und pausiert morgen kurz. Das äußert sich in zum Teil heftigen Regenschauern am Vormittag. Der Nachmittag ist großteils trocken und sonnig, 12 Grad in der Früh kommen aber auf maximal 26.


Das Blatt wendet sich am Dienstag. Wer auf ungetrübten Sonnenschein steht wird gut bedient, 27 Grad sind ok.


Leicht wankelmütig gibt sich der Mittwoch . Ein paar Wolken, großteils dann doch sonnig bei bis zu 30 Grad.


Dasselbe hat der Donnerstag im Repertoire und liefert somit die Vorlage für den Freitag, der sich noch großteils sonnig und trocken zeigt, bei schweißtreibenden 31 Grad." (© Mag.a Eva Karabeg)


Mag.a Eva Karabeg, Fernsehchefin CvD http://de.wikipedia.org/wiki/Chef_vom_Dienst und Koordination,

Bio:

Matura am BORG Murau/STMK , Juni 1988
Danach Studium der Philosophie, Publizistik und Politikwissenschaft an der Universität Wien;


Eintritt in den ORF im Oktober 1998 nach Absolvierung des ORF Assessment Centers; seither Redakteurin im ORF-Landesstudio Wien für die TV-Sendung „Wien heute“; 
seit 2001 Chefin vom Dienst, seit 2003 stellvertretende Sendungschefin, seit August 2009 Sendungschefin von „Wien heute“.


Fotocredit © Frank Helmrich, 1040 Wien http://www.helmrich.at/


Ich danke dem Fotografen Frank Helmrich sehr herzlich dafür, dass dieses von ihm hergestellte schöne Foto, für diesen Beitrag kostenfrei verwendet werden darf.


Ganz auf meiner Linie, liegt das Zitat Aristoteles, welches auf der Homepage Herrn Helmrichs zu lesen ist: http://www.helmrich.at/