Chefarzt

Eine Patientin bekommt am Do 28.5.2015 per Post (leider wurde erst abends in den Briefkasten geschaut), den Brief eines Facharztes plus CT-Zuweisung, sie möge sofort einen Radiologen aufsuchen...

Ein Anruf in einem dementsprechenden Institut, wo zum Glück bis 20.00 Uhr gearbeitet wird und wo man trotzdem sehr nett ist, macht ihr Hoffnung, am nächsten Tag diese Untersuchung zu bekommen.

ABER, nun stellt die liebe Dame des Institutes die Frage aller Fragen, nämlich, ob eh der Stempel des CHEFARZTES drauf ist. Nein, ist er freilich nicht. Den braucht es aber.

Weil, morgen mit den Krankenkassen abgerechnet wird. Daher, bekäme die Patientin diese CT-Untersuchung morgen (ohne Chefarztstempel), müßte sie diese selbst bezahlen.

Sollte die Patientin es schaffen, morgen Freitag, den Chefarzt aufzusuchen, dann ist ein CT-Termin am Montag möglich.

Wie wir ja alle wissen, bekommt uns der Chefarzt meist gar nicht zu Gesicht. Bitte wozu bedarf es noch eines solchen? Heute, wo schon alles per elektronischer Post möglich ist...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0