Donnerstag, 30. Juni 2016

Update 3.7.2016

 

"Mindestsicherung" : "Nacht gegen Armut"

 

http://www.christinekainz.at/2016-1/mindestsicherung/ 

 

https://www.wien.gv.at/gesundheit/leistungen/mindestsicherung/

 

http://derstandard.at/2000040143738/Oberoesterreich-Kuerzung-der-Mindestsicherung-ab-Freitag-in-Kraft

 

"Die soziale Zeitbombe"

 

"Von der Schulbank ins soziale Versorgungssystem, ohne auch nur einmal beim Arbeitsmarktservice anzuklopfen..."

 

http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/4840497/Wien_Die-soziale-Zeitbombe

 

"Über eine Million Österreicher sind armutsgefährdet - Tendenz steigend. Wohnungen können nicht geheizt werden, Arztbesuche nicht in Anspruch genommen werden. Um darauf aufmerksam zu machen findet die "Nacht gegen Armut" statt."

 

 http://tvthek.orf.at/program/heute-mittag/4660089/heute-mittag/13128317/Nacht-gegen-Armut/13128820

 

 http://www.volkshilfe.at/nachtgegenarmut

http://orf.at/stories/2347887/

 

http://derstandard.at/2000040241465/Fluechtlingsfamilie-nach-Streichen-der-Mindestsicherung-in-akuter-Armut

 

Kommentar von "Linksgscheitl" zum Standard Artikel:

 

"Weil hier immer wieder von Neid gesprochen wird:

Wenn die Angaben stimmen, handelt es sich bei dieser Familie um reine Wirtschaftsflüchtlinge. Solche gäbe es millionenfach. Alle aufnehmen und versorgen? Ich finde es durchaus legitim, jemanden der gar nicht hier sein dürfte und 1630.- Euro monatlich fürs Nichtstun erhält, diesen Betrag zu neiden, wohl wissend, dass manche mit einem 40 Stunden Job mit weniger auskommen müssen."

 

Warum wird ein Posting geloescht, das die Richtlinien des Auslandsoesterreicher-Fonds fuer im Ausland in Not geratene Oesterreicher thematisiert und in Relation zur Grundversorgung fuer Fluechtlinge setzt?

Kommentar von "My name is classified"

 

"Warum wird ein Posting geloescht, das die Richtlinien des Auslandsoesterreicher-Fonds fuer im Ausland in Not geratene Oesterreicher thematisiert und in Relation zur Grundversorgung fuer Fluechtlinge setzt?"

Kommentar von 36 Grad"

 

Naja, in wievielen Ländern kann man denn einfach einwandern (auch Flüchtlinge beleiben zum Großteil hier und gehen nicht zurück) und dann Sozialleistungen in Höhe von 1600€ beziehen? Viele werden es auf der ganzen Welt nicht sein ... Daher brauchen wir uns nicht wundern wenn sich die halbe Welt aufmacht um hier leben zu wollen. Würde ich auch probieren. Der Migrationsdruck wird nich abnehmen sondern noch gewaltig zunnehmen. Dafür sorgen schon einmal die hohen Bevölkerungszahlen vieler asiatischer und afrikanischer Länder. Und auch wenn das Geld jetzt gekürzt wird: es immer noch ein Paradies im Vergleich zu Afghanistan.

usw. usw.