5.11.2017

 

Pflegemißbrauch Fall 12

 

 

Ein 77jähriger Mann trifft sich mit seinen Wanderkolleginnen und Wanderkollegen zu einer Wanderung. Nach kurzer Zeit wird dem Mann übel und sein rechter Fuß wird taub. Er sagt, daß er deshalb lieber wieder nach Hause geht. Doch er wird von den anderen nicht im Stich gelassen. Die Obfrau dieses Vereines ruft sofort die Rettung.

 

Diese bringt den Mann in ein Wiener Krankenhaus. Dort untersucht man ihn gründlich inkl. Blutabnahme und was so alles dazu gehört, kann aber nichts feststellen. Der Mann wird nach einigen Stunden – mit einer Überweisung zur Magnetresonanztomographie (MRT) in Händen - entlassen und macht sich mit taubem Fuß, per öffentlichem Verkehrsmittel, auf den Heimweg.

 

Kaum ist er auf der Straße, wird ihm wieder übel und nun beginnt auch noch der linke Fuß taub zu werden. Der Mann kann sich noch – an der Wand entlang tastend - in eine Arztpraxis schleppen, erzählt seine Geschichte und bekommt Spritzen, die leider überhaupt nicht helfen – da sich keinerlei Wirkung zeigt.

 

Der Mann handelt sich an der Wand weiter bis zur Höhe seines Wohnhauses, müßte aber die Straße überqueren. Er wagt es nicht und lehnt an einer Hauswand. Eine Frau fragt ihn, ob ihm schlecht sei, holt dann zwei Männer aus einer Pizzeria, die den Mann über die Straße und in sein Wohnhaus bringen.

 

Der Mann lebt alleine und die weiteren angstvollen Stunden und die Nacht, mag sich wohl niemand vorstellen. Die Taubheit der Füße wird immer ärger und der Mann hat Mühe, das WC zu erreichen.

 

Glücklicherweise hält die Obfrau dieses Wandervereines tel. Kontakt, sucht den Mann morgens auf, packt die wichtigsten Sachen ein und ruft die Rettung.

 

Dazu ist zu sagen, daß der Mann für eine Hüft-OP in Speising vorgemerkt ist. Wartezeit 14 Monate!!! Jetzt sind es eh nur mehr 12…

Könnte er allerdings 9000, -- Euro auf den Tisch legen, würde er sofort operiert werden…

 

So kommt er wieder in das Krankenhaus, in dem er bereits am Vortag war und wird zum stationären Patienten.

 

Am Sonntag noch MRT und dann Operation bis in die Nacht hinein - großer Bandscheibenvorfall...

 

Bleibt dann nur noch die Hüft-OP in hoffentlich "nur" 12 Monaten...

 

 

https://www.christinekainz.at/2016-1/pflegemissbrauch/

 

Die Fälle 9 und 10 sind noch in Arbeit.

 

 

 

8.11.2017 In der Medizin passieren auch Fehler

  http://science.orf.at/stories/2876697/

 

27.11.2017 Patient mit Taxi heimgeschickt

https://kurier.at/chronik/niederoesterreich/patient-mit-taxi-heimgeschickt/299.696.307

 

28.11.2017 "Tödliche Verbrennungen durch zu heißes Wasser"  http://ooe.orf.at/news/stories/2880737/