Das Berufsgeheimnis der Rechtsanwälte

Rechtsschutzelement oder Hindernis für effiziente Unrechtsverfolgung?

Donnerstag, 27. Juni 2013, Dachgeschoß des Juridicums, Schottenbastei 10-16, 1010 Wien, Beginn: 17.00 Uhr

Dies ist eine gemeinsame Veranstaltung von:
Juridisch-politischer Leseverein, gegründet 1842 und
Österreichischer Rechtsanwaltskammertag

17.00 Uhr Grußworte
em. RA Hon.-Prof. Dr. Karl Hempel, Präsident Juridisch-politischer Leseverein
RA Dr. Rupert Wolff, Präsident Österreichischer Rechtsanwaltskammertag

17.15 Uhr Einführung
Univ.-Prof. DDr. Heinz Mayer, Dekan Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Wien
RA Dr. Marcella Prunbauer-Glaser, Vizepräsidentin Österreichischer Rechtsanwaltskammertag

17.30 Uhr Univ.-Prof. Dr. Ewald Wiederin, Universität Wien
Verfassungsrechtliche Schranken des behördlichen Zugriffs auf Rechtsanwälte

18.00 Uhr Univ.-Prof. Dr. Ingeborg Zerbes, Universität Bremen
Anwaltsverschwiegenheit: überkommenes Privileg oder rechtsstaatliches Erfordernis?

18.30 Uhr RA Hon.-Prof. Dr. Peter Csoklich, Wirtschaftsuniversität Wien
Berufsverschwiegenheit: unabdingbare Voraussetzung für die Ausübung des Rechtsanwaltsberufes

19.00 Uhr Podiumsdiskussion der Vortragenden und allgemeine Diskussion unter der Leitung von RA Univ.-Prof. DDr. Peter Lewisch

19.30 Uhr Zusammenfassung und Ausblick
RA Univ.-Prof. DDr. Peter Lewisch

Nach der Veranstaltung werden Brötchen und Getränke gereicht.

Diese Veranstaltung wird von der Rechtsanwaltskammer Wien als Ausbildungsveranstaltung für Rechtsanwaltsanwärter im Ausmaß eines Halbtages approbiert. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen bis 20.6.2013 unter E-Mail: fallmann@oerak.at oder Tel.: 01 535 12 75 - 20 erforderlich.

Fotos © Christine Kainz 2013