Das waren WIR bei meinBlog.at

Zu Herzen gehende LETZTE Worte:

von "Sprechstunde" GTL, "denkmoment" DI Jürgen Krenn, "diversestrudel", Felix Roshardt, Schachklub Kufstein, "an be", Mag. Stephanie Boehm, "bepe03" und Christine Kainz

Doch erst:

So sieht es aus, wenn man auf den falschen Anbieter gesetzt hat. 7 Jahre intensiver Arbeit - bei manchen sogar noch länger - sind einfach so dahin...

 

Um 13:35 Uhr am 31.12.2014 waren die Blogs weg. Wer also noch die letzten Stunden nützen wollte, um seine Beiträge zu sichern, der hat halt Pech gehabt...


Das Bild ist NICHT schief! Es ist eine optische Täuschung (wie so Vieles im Leben).
Das Bild ist NICHT schief! Es ist eine optische Täuschung (wie so Vieles im Leben).

Halten wir uns an die klugen Worte von "diversestrudel ":  "Über solche Beziehungen sollte man aber schnell hinweg kommen und sich auf machen zu neuen Begegnungen."

Doch nun zu den Abschiedsworten:

Sprechstunde "GTL" NEU http://www.medicus58.wordpress.com/

Update des Web 2.0, die Unverlässlichkeit des Mausklicks und Virtualität der Zukunft http://medicus58.wordpress.com/2015/01/01/update-des-web-2-0-die-unverlasslichkeit-des-mausklicks-und-virtualitat-der-zukunft

 GTL`s Sprechstunde für alles was uns krank macht / NEU: http://www.medicus58.wordpress.com/
© GTL`s Sprechstunde für alles was uns krank macht

Gedanken am Ende (Copyright GTL) 9.12.2014

 

Wie Sie vielleicht schon gelesen haben, wird mein.blog.at mit Jahresende eingestellt.

 

So the fuck what.

 

Am 22.10.2010 habe ich auf diesem Server meinen ersten Blog getippt:

 

Wer vertritt hier wessen Interessen?
Unsere Politiker beschließen Gesetze, und das ist prinzipiell einmal OK.

 

Sie haben ein neues Insolvenzrecht beschlossen, nach dem die Gläubigerrechte gegenüber Mirko Kovats weniger geschützt werden

 

http://derstandard.at/1287099720189/Insolvenz-Neues-Insolvenzrecht-kommt-Kovats-entgegen

 

und sie haben Gesetze beschlossen, nach denen unser Staat stärker vor den minderjährigen Kindern illegaler Einwanderer geschützt wird.

 

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Mutter-wird-mit-Baby-heute-ausgewiesen/5246070

 

Im zweiten Fall zahlen wir ein paar Tausend Euro dafür, dass wir Wirtschaftsflüchtlinge mit ihren Kindern außer Landes bringen, im ersten Fall kostet es unseren Unternehmen, Banken und somit uns allen Millionen Euro, damit Heuschrecken, pardon Sanierer, überleben.

 

Unsere Politiker beschliessen Gesetze, .... aber sie vertreten nicht meine Interessen.

 

Na, ja ...

 

ist also, was es war ... eine Tagebucheintragung aus dem Moment heraus zu einem Zeitpunkt grösserer Unzufriedenheit mit allem und jedem.

 

Seither hat dieser Blog 87271 Besucher erlebt, wobei ich mich keiner Illusion hingebe, dass nur ein Bruchteil der "Klicker" auch die Texte gelesen hat, aber immerhin.

 

Mein(e) einzige Leserin, von der ich regelmäßigen Response erhalten habe, war Frau Kainz, deren "umgesiedelten" Blog auf http://www.christinekainz.at/ ich allen ausdrücklich empfehlen möchte, die über wichtige Veranstaltungen informieren wollen.

 

Viele andere haben ab und an Kommentare gepostet. Meistens konstruktiv, oft für mich höchst informativ, bisweilen nur amüsant.

 

Ich habe mich nie gefragt, was denn FIRSTMEDIA angetrieben hat, diesen Blog, als "ewige Betaversion" anzubieten. Vielleicht die selben Gründe wie all die anderen Social Media Provider, also Spionage und Verkauf von werberelevanten persönlichen Daten, ich weiß es nicht. Jedenfalls bekam man prompt Antwort, wenn man mehr Speicherplatz benötigte und niemand intervenierte gegen spezielle Inhalte.

 

Deshalb einmal herzlichen Dank für die Möglichkeit erste Schritte in der Blogosphere zu unternehmen!

 

Seit 2011 kopierte ich auch die hier erstellten Beiträge auf www.medicus58.wordpress.com , so dass durch die Einstellung dieses Blogs, vermutlich wenig Texte verloren gehen werden, und wenn auch ...

 

Dort habe ich aktuell 66.169 Besucher und kann sogar nachvollziehen, woher die Klicks kommen; ob die Beiträge auch wirklich gelesen werden, weiß ich dort wie da nicht ...

 

Die scheinbare Freiheit des Internes für den Einzelnen ist ohnehin nur ein Gerücht.
Wenn Jeremy Rifking in seinem 2014 erschienen Buch The Zero Marginal Cost Society: The Internet of Things, the Collaborative Commons, and the Eclipse of Capitalism glaubt und glauben macht, dass das Internet nahezu kostenlos Partizipation ermöglicht, so ist das nur kurzsichtiges New Age.

 

Alles kostet in dieser Welt Geld und nur wer die Produktionsmittel kontrolliert, hat Einfluss auf das was gesagt werden darf und was gesagt werden kann.

 

All unsere Daten in diversen Clouds, auf all den verschiedenen Servern sind weg, wenn niemand mehr die Stromrechnung bezahlt.

 

Natürlich können wir uns wehren, in dem wir Daten multiplizieren, spiegeln, sichern, aber letztendlich läuft alles darauf hinaus, was ich schon früher einmal hier als Bloganie (http://sprechstunde.meinblog.at/?blogId=84943) bezeichnet habe.

 

Also endet mein Blog nun hier gegen Jahresende und ist nur mehr auf www.medicus59.wordpress.com zu verfolgen, wer will ...

Kommentare

Worte zum Abschied

Werter GTL,
da sind sie nun, die letzten Worte zum Abschied von meinBlog.at. Hatten wir uns doch soo schön an diesen Blog gewöhnt. Was und wo die Alpha Version von meinBlog ist, habe ich allerdings nie in Erfahrung bringen können.

Beim Studium mancher AGB war zu erfahren, daß (ßßß;-) der Anbieter alle Rechte hat und der Nutzer praktisch keine und wie Sie schon schrieben, geschenkt wird einem nichts und was mit unseren Daten geschieht - wir wissen es nicht.

Ich danke Ihnen für die gute Nachred` und die Weiterempfehlung. Ich hoffe ja sehr, daß ich mit meiner neuen webseite in den nächsten 100 Jahren fertig werde... ;-)

Alle Gute für Sie! Man liest sich...

10.12.2014 Christine Kainz

"denkmoment" DI Jürgen Krenn:

denkmoment DI Jürgen Krenn
© "denkmoment" DI Jürgen Krenn

"Am Anfang war das Wort. (Copyright DI Jürgen Krenn) 13.12.2014

 

Mit diesem wollte ich Texte formulieren und Ideen ihren Lauf lassen. Und ich war Knecht meiner Eitelkeit - nur für mich alleine wollte ich nicht schreiben. In modernen Zeiten wollte ich moderne Medien bedienen, ein Blog erschien als das geeignete Instrument.

 

Ich bemerkte, dass sich der Besucherzähler nach oben bewegte, trotzdem: Man steht auf der Bühne, aber die Distanz zum Publikum war zu groß, um eine Reaktion zu bekommen - bis auf Frau Kainz, die sich zu einer eifrigen Leserin und vor allem Kommentatorin und Vernetzerin für mich entwickelte. Ich danke ihr dafür sehr, für mich war das die Unterstützung für einen wichtigen Entwicklungsschub beim Schreiben, auch weil ihre Kommentare anderes Feedback anregte. Schreiben lebt vom Dialog mit dem Leser, das war hier möglich.

 

Die Zeit auf dieser Plattform neigt sich dem Ende zu, doch verstehen wir das nur als technisches Vehikel, lassen wir uns nicht daran hindern, weiter in die Welt hinaus zu schreiben!"

Liebe Grüße, Jürgen Krenn 

Kommentare:

Lieber Herr DI Krenn,

nun liegt es an mir, Ihnen für die lobenden Worte zu danken. Ihr hervorragendes literarisches Können stellte sich ja sehr bald heraus und so war es mir eine Freude und auch Aufgabe, zu kommentieren, zu vernetzen. Hier die Anzahl Ihrer meisten Besucher ausgewählter Beiträge: Folklorewesen 2968, Indoor-Spaten 3086, Wiener Linien 5441, Flagge 2097, Neulich am Klo 6690, Du bist hier 2932, Gehen ist Harmonie 2295...

Wobei ich nochmals auf meinen damaligen Kommentar hinweisen möchte, der da lautete: "Sie sind ja ein humoristischer Poet bzw. ein poetischer Humorist. Ich entsinne mich nicht, jemals über einen WC-Aufenthalt so witzig gelesen zu haben."

Die Veröffentlichungen im Pilum Verlag (Leopold Hnidek) http://www.pilumliteratur.at/ und Ihre öffentlichen Lesungen waren dann die Höhepunkte und ich hoffe sehr, noch vieles von Ihnen zu hören und zu lesen.
Herzlichst
Ihre Christine Kainz, 13.12.2014

"diversestrudel": NEU 

diversestrudel
© diversestrudel ganz divers

Schritt der Zeit (Copyright "diversestrudel") 30.11.2014


Dreifach ist der Schritt der Zeit:
Zögernd kommt die Zukunft angezogen,
pfeilschnell ist das Jetzt entflogen,
ewig still steht die Vergangenheit.


(Johann Christoph Friedrich Schiller)


Kann es kaum glauben, dass wir unsere WWW-Tagebücher bald woanders hin verschieben müssen und es uns in tausend Winde verwehen wird. Vergisst das WWW wirklich nichts?


Ich habe in den letzten Wochen, die Stadt, das Land, die Wohnung, den Job gewechselt, Menschen verlassen, die meine Heimat waren und zwei wichtige Prüfungen bestanden. Jetzt muss ich auch noch meine mir lieb gewordene diversestrudel.meinblog.at Blogplattform verlassen. Seit 2008 war sie immer einfach da, wenn ich sie brauchte und ich konnte dort meine Gedanken, Sorgen, Nöte und Hoffnungen "verewigen". Außerdem konnte ich nachlesen, welche Gedanken, Sorgen, Nöte und Hoffnungen andere Meinblog.at-Nutzer hatten. Manche sind mir richtig ans Herz gewachsen. Durch das Lesen einiger Blogs war mir in Deutschland Wien und Österreich, wie es denkt, lebt und jammert, doch immer recht nah.


Jetzt muss ich sogar in den unendlichen Weiten des WWW weiter ziehen. Manchmal kommen Zeiten, an denen du kaum mehr an etwas Vertrautem festhalten kannst. Dann bleibt dir nichts, als zu Springen. Dann kommt der symbolische Tod, das Chaos und dann erst der Neuanfang. So werde ich auch einen neuen Bloganbieter finden;-) Und dann ist irgendwann auch der nächste Frühling da.


Manchmal denke ich, alles wird vergehen, unser ganzer Lebensfilm. Was bleibt, ist die Literatur und die Texte, die sich in unsere Köpfe gebrannt haben, um uns zu trösten, wenn das Leben uns wieder einmal weiter treibt.


Danke für eure Gedanken!


So ziehen wir auf zum nächsten Schritt um die nächste Stufe unseres Lebens zu erklimmen. Wenn wir Hesse glauben schenken, ist das sogar gut für uns.


Stufen


Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.


Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf’ um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.


Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!


(Hermann Hesse)

Kommentare:

"Hesse - Stufen" schöner kann es gar nicht gesagt werden

Und so wollen wir vertrauensvoll dem Ruf des Lebens folgen, wohin er uns auch führt...

30.11.2014 Christine Kainz

PS: Der Wegerle Adventkalender

zeigt am 2.12. und 3.12.2014 sehr passende Sprüche zu unserer momentanen Situation 

4.12.2014 Christine Kainz

Liebe Christine!

Finde ich schon sehr traurig, daß der blog jetzt zu Ende geht, auch wenn nicht mehr so oft hier war. Immerhin bin ich durch eine alte Bekannte zum Blog-Schreiben und Fotos dafür machen gekommen...
Schade, werde mich halt nur mehr facebook widmen bzw. überlegen, ob ich mir vielleicht eine web-site einrichte...
Liebe Grüße, Beate Albrecht 2.12.2014 http://beate.ziel2wien.at/

Liebe Beate, wie ich ES sehe:

Nehmen wir als Beispiel gleich unsere liebe Mitbloggerin "diversestrudel.meinblog.at". Diese schrieb mir in einem Kommentar http://www.christine2.meinblog.at/?blogId=125381 ,daß (ßßß;-) sie ERST DURCH MICH erfahren habe, daß meinBlog.at eingestellt wird... (ich hatte einige meinBlog-Blogger verständigt, die schon länger nicht mehr auf ihrer Seite waren).

"Diversestrudel", die zur Zeit total im Übersiedlungsstreß von einem Land ins andere ist, wie ihrem obigen Beitrag zu entnehmen, wird also Ende November mit der Tatsache konfrontiert, daß es ihren Blog, den sie im 7. Jahre (wie auch einige andere Blogger) führt, in einem Monat gar nicht nicht mehr geben wird...

Und das in der Adventzeit, in der Vorweihnachtszeit .....

Jetzt könnte sie natürlich darangehen, alle ihre Beiträge auszudrucken, damit sie ihr allerpersönlichstes "Tagebuch" nicht verliert. Dazu gehört allerdings Zeit, der nötige Papiervorrat und der nötige Vorrat an Druckerpatronen und nicht zuletzt, das nötige Kleingeld....

Unser Anbieter ließ uns nur wissen, daß "eingestellt" wird. Ob die Beiträge weiterhin wenigstens lesbar sein werden, damit man sie woanders hin kopieren kann oder ganz in den Weiten des www verschwinden, darüber ließ man uns im Unklaren. Wir wissen alle miteinander NICHTS.

Ein Blogger erkundigte sich beim Anbieter und erhielt die Auskunft, ".. dass es nicht mehr in ihrer Kernkompetenz liegt"...

NA HALLO! Wir sind aber alle Menschen und ich denke, wir haben ein Recht auf Höflichkeit und darauf, zu wissen, was mit unseren vielen Beiträgen geschieht und außerdem ist die Zeit bis Jahresende - vor allem für Berufstätige - viel zu kurz, um in der Schnelligkeit neue Anbieter zu finden und sich dann dort wieder zurechtzufinden.

Beate, Du bist ja sowieso auf "Ziel2Wien" und davon ja nicht betroffen - glaube ich zumindest.

Neue Webseiten z.B. Jimdo, Webnode http://www.webnode.at/ oder http://www.123webseite.at/ 

Liebe Grüße und viel Glück!

4.12.2014 Christine Kainz

Es würde echt nicht schaden, wenn wir wüssten, ob unsere Beiträge gelöscht werden, oder wir einfach nicht mehr weiterbloggen können.

MeinBlog.at wird mit Ende 2014 eingestellt!

Ist wirklich ein bisschen wenig zum Abschied, nachdem diese Plattform jahrelang super gelaufen ist und für sehr, sehr viele das Blogzuhause war. So ein Blog, auf dem man jahrelang seine Gedanken verewigt, ist ein bisschen wie ein kleines virtuelles Tagebuch und damit Gedankenzuhause.

Ein bisschen wird mit uns allen gerade per sms schluss gemacht. Über solche Beziehungen sollte man aber schnell hinweg kommen und sich auf machen zu neuen Begegnungen. Außerdem kennen wir die Hintergründe nicht.

Ich werde mir sicher die Zeit nehmen, über Weihnachten, und alle meine Beiträge copy-paste für mich speichern. Die Zeit zwischen den Jahren ist vielleicht genau der richtige Zeitpunkt dafür. Es waren schöne Jahre und wenn ich 80 bin, bin ich vielleicht froh, dass ich mir die Zeit genommen habe, die Texte dieser Zeit zu speichern.

Mein sms zurück: Schön wäre es schon, wenn die Beiträge von uns allen nicht für immer gelöscht werden und wenn du uns noch kurz mitteilst, was mit unseren Beiträgen passiert. Und danke für die vielen Jahre, in denen du uns diesen Raum geboten hast!

4.12.2014 diversestrudel

Das muß jetzt aber auch gesagt sein:


Liebe "diversestrudel", ich habe Ihr Leben, Ihre Freuden, Ihre Sorgen usw. auf Ihrem Blog ja lange schon mit Interesse gelesen. Oft hoffte ich, Ihnen mit einem Tipp oder aufmunternden Worten weiterhelfen zu können und ich freute mich sehr über jeden Ihrer Erfolge.

Anlässlich der Blogeinstellung, empfinde ich nun aber einen totalen Seitenwechsel. Jetzt bin ich froh, über IHRE aufbauenden Worte, die MIR jetzt helfen, nicht zu verzweifeln. Allein der Satz "Über solche Beziehungen sollte man aber schnell hinweg kommen und sich auf machen zu neuen Begegnungen." zeigt mir eine Gelassenheit und Klugheit, die ich bewundere. Ich danke Ihnen dafür!
Und mit Hesses Stufen, helfen Sie nicht nur mir, sondern uns allen. DANKE!
Und daß Sie 2 wichtige Prüfungen bestanden haben und weitreichende Entscheidungen, wie selbstverständlich, getroffen haben, soll auch nicht in der Abschiedsstimmung untergehen - daher: Herzliche Gratulation zu diesen schönen Erfolgen! Herzlichst

6.12.2014 Christine Kainz


Vielen Dank, liebe Frau Kainz. Es freut mich, wenn ich Sie aufmuntern konnte. Ich werde auch ihren neuen Blog gerne verfolgen und melde mich bei Ihnen, wenn ich eine neue Seite für mich eingerichtet habe. Ich werde sicher auch weiterhin unter "diversestrudel" zu finden sein.

8.12.2014 diversestrudel

:-)

...

8..12.2014 Christine Kainz

Felix Roshardt:

felix-gmunden.at
© Felix Roshardt

Neuer Blog (Copyright Felix Roshard) 6.12.2014


Liebe Blogleserinnen

Liebe Blogleser


sie finden mich neu unter www.felix-gmunden.at


ich hoffe euch weiterhin über mein Leben berichten zu dürfen...


Herzlichen Dank für ihre / eure Treue


Felix

Kommentare: 2
  • #2

    anbe (Montag, 15 Dezember 2014 14:54)

    Liebe Christiane, jetzt erst realisiere ich, was Du hier so schnell auf die Beine gestellt hast. Das rührt mich ja ganz sehr! Und danke, dass Du an mich gedacht hast und uns eingeflochten hast.

    Und hier stelle ich mal wieder fest, wie toll es ist Interentbekanntschaften zu haben und auch noch solche, die sie pflegen. Das ist eine Bereicherung für mein Leben und spiegelt eine neue Art von Beziehung wieder, die ich als sehr angenehm empfinde.

    Liebe Grüße aus Deutschland

  • #1

    felix (Sonntag, 14 Dezember 2014 11:46)

    Liebe Christine
    ich bewundere ihr Engagement hier und allgemein. Es ist doch auch sehr zeitaufwenig, sich mit all den Dingen zu befassen. Mein Kompliment dazu und vielen Dank. Ich hoffe, dass doch der/die eine oder andere sich im Jungel der www Weiten wieder eine "Blog-Heimat" findet. So wie sie und ich ... Noch eine frohe Adventszeit
    Ihr Felix Roshardt

Lieber Herr Felix, vielen Dank für diesen netten Kommentar. Ich habe das Gästebuch leider erst durcheinander gebracht, daher steht Ihr Kommentar jetzt hier und nicht im Gästebuch. Die Anfangsschwierigkeiten...

Ja, es ist zeitaufwändig, macht mir aber Freude und ist eine schöne Erinnerung :-)

Auch Ihnen noch eine besinnliche Adventzeit!

Liebe Grüße aus Wien, Christine

Schachklub Kufstein/Wörgl:

skkufstein.blogspot.co.at/
© Schachklub Kufstein/Wörgl

an be:

www.frühaufsteher-blog.de
© an be

wir ziehen um (Copyright an be) 9.12.2014


Dieser blog endet 2014 - wir ziehen um:
 www.frühaufsteher-blog.de 


Wer kommt mit?

Kommentare:

Ich ich ich

komme mit! Gratuliere zu diesem sehr schönen neuen Blog :-)

9.12.2014 Christine Kainz


Nochmal auf dieser Seite ;) : Danke!

9.12.2014 an be


Mag. Stefanie Boehm:

boehmstefanie
© Mag. Stefanie Boehm

Noch ohne Worte ABER eine neue HP: http://stebo.at/

Kommentare: 0

bepe03:

www.bepe03.com
© bepe03

liebe meinBlog leserInnen! (Copyright bepe03) 13.11.2014


ich verabschiede mich und darf sie einladen mir auf meinen neuen blog zu folgen. ich habe den alten transferiert und es gibt den ersten neuen eintrag.


ich würde mich auf follower auf wordpress freuen!


werde meinBlog sehr vermissen und danke!


bis bald auf : www.bepe03.com

Kommentare:

Alles alles Gute!

13.11.2014 Christine Kainz

Christine Kainz:

http://www.christinekainz.at/
© Christine Kainz
© Christine Kainz 2014
© Christine Kainz 2014

Ende 2014 wird "meinblog" von "FIRSTMEDIA" eingestellt

Was ich sehr bedauere

Kommentare:

7.11.2014 Bimbo: MeinBlog wird mit Ende 2014 eingestellt!

Es wird alles gelöscht?


7.11.2014 Christine Kainz: Da bin ich überfragt!

:-(


11.11.2014 Christine Kainz: 

PS: Allerdings wäre es unmenschlich, wenn es so wäre...


4.12.2014 Christine Kainz

PPS: Worte des unfreiwilligen Abschieds

http://www.christinekainz.at/
© Christine Kainz

Abschied und Neubeginn (Copyright Christine Kainz) 26.11.2014


Liebe Bloggerinnen und Blogger auf meinBlog.at, liebe Freundinnen und Freunde, die Ihr mir in den Jahren geworden seid.


Als firstmedia kundtat, meinBlog.at mit Ende 2014 einzustellen, erlitten manche einen Schock - auch ich.
Hatten wir doch über Jahre unsere Befindlichkeiten, Sorgen und Freuden einander mitgeteilt, hatten uns ausgetauscht, hatten unsere Seelen geöffnet, und, wie ein Blogger mir schrieb "... es ist für mich ein ventil, eine seelenreinigung...". Ich glaube, dem können wir uns alle anschließen.


MeinBlog.at war unser Tagebuch und ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich Euch Alle vermissen werde. Und doch wünsche ich mir, daß (ßßß;-) wir auf die eine oder andere Art, in Verbindung bleiben können.


Mich findet Ihr nun auf http://www.christinekainz.at/ und ich hoffe, trotz Gipshand, daß noch viele meiner Beiträge dort ihren neuen Platz finden können.


Alles Gute für Euch Alle und ein schönes Leben!


Den Leserinnen und Lesern meines Blogs danke ich für Ihre Treue und lade Sie ein, mich auf meiner neuen Homepage http://www.christinekainz.at/ weiterhin zu begleiten.

Kommentare:

Danke für Ihre Beiträge

Liebe Frau Kainz,

vielen Dank für Ihre Nachrichten. Ich habe durch Sie erfahren, dass meinblog.at eingestellt wird. Ich konnte es auch kaum glauben. Gerade in den letzten Monaten bin ich meinem blog (diversestrudel) etwas untreu geworden, ich dachte aber, mein Blog wird immer da sein, wie ein Tagebuch, auf das man immer zurück greifen kann.

Ich hatte in den letzten Wochen eine große Lebensveränderung, ich bin nämlich aus Deutschland nach Wien zurück gezogen, deshalb habe ich derzeit wenig Zeit zu schreiben. Deshalb auch umso skurriler für mich, dass jetzt der österreichischer Anbieter für unsere Blogseiten seinen Dienst einstellt. Soll ich jetzt einen deutschen Anbieter nehmen;-)

Danke, dass Sie mir den Link zu Ihrer neuen Seite mitteilen. Ich werde Sie auch in Zukunft gerne besuchen. Sobald wieder ein bisschen Alltag in mein Leben eingekehrt ist und ich in Wien ganz angekommen bin, werde ich mich darum kümmern, wo ich in Zukunft meine Gedanken im WWW verewigen werden. Aber man sieht ja, nichts ist ewig, nicht einmal das WWW, oder gerade das nicht.

Jetzt werden wir langjährigen meinblog.at Nutzer uns in alle Winde verstreuen, manche von uns werden sich wieder finden. Ich hoffe, wir bleiben in Kontakt und werden noch viel voneinander lesen.

Danke auch, dass Sie auf Ihrer neuen Seite auf diversestrudel hinweisen.

Ich wünsche Ihnen einen schöne Adventzeit!

30.11.2014 diversestrudel


"Hesse - Stufen" Schöner kann es nicht gesagt werden

http://diversestrudel.meinblog.at/?blogId=125450 und so folgen wir dem Ruf des Lebens, wohin er uns auch führen mag...
Danke! Und auch Ihnen eine möglichst schöne Adventzeit!

30.11.2014 Christine Kainz

felix-gmunden.at

Und der nächste Blogger, der bereits eine neue Webheimat gefunden hat (eh. http://roshardt.meinblog.at/ ) und jetzt NEU http://www.felix-gmunden.at/ auf 123webseite.at 

Ich freue mich sehr, über diese schöne neue Webseite des Herrn Roshardt! :-)

6.12.2014 Christine Kainz

frühaufsteher-blog.de

an be hat ebenfalls eine neue, sehr schöne Blogheimat gefunden. Ich freue mich sehr darüber! (eh. http://wie-in-schweden.meinblog.at/ ) NEU http://xn--frhaufsteher-blog-32b.de/

9.12.2014 Christine Kainz

Gedanken am Ende von GTL

http://sprechstunde.meinblog.at/?blogId=125568

10.12.2014 Christine Kainz

(da wären wir wieder am Beginn dieser Seite - siehe oben!)