4. März 2013

 Gewalt ist NICHT männlich!

 

Aus Anlass des kommenden Frauentages

 

Warum der Feminismus die Unwahrheit sagen muss. Eine kritische Analyse der Gewaltprävalenzstudie 2011 des BMWFJ

Montag, 4. März 2013, 18.30 Uhr, Hotel Regina, Raum Ferstel, 1090 Wien, Rooseveltplatz 15

 

Kurzvortrag: Martin Stiglmayr www.vaeter-ohne-rechte.at

 

Anschließend Podiumsdiskussion mit:

Christine Bauer-Jelinek (Wirtschaftscoach und Psychotherapeutin, Leiterin des Instituts für Macht-Kompetenz in Wien, Autorin des Buches "Der falsche Feind")

 

Brigitte Hornyik (Juristin, Österreichischer Frauenring, Verein Österreichischer Juristinnen)

 

Moderation: Andreas Unterberger (Unabhängiger Blogger und Publizist, ehemaliger Chefredakteur "Die Presse" und "Wiener Zeitung")

 

Akkreditierungen für die Presse sowie Anmeldung bitte unter office@vaeter-ohne-rechte.at oder unter 0699 11 981587 Martin Stiglmayr

 

Buch: "Der falsche Feind" von Christine Bauer-JelinekEcowin Verlaghttp://www.ecowin.at/index.php?id=446

"Schuld sind nicht die Männer!

 

Christine Bauer-Jelinek übt massive Kritik an der heute üblichen Bevorzugung der Frauen.

 

In den 1970er-Jahren kämpfte sie als Lehrerin und Psychotherapeutin für die Forderungen der Linken und der Frauenbewegung. Heute berät sie sowohl Frauen als auch Männer in Spitzenpositionen von Wirtschaft und Politik.

 

Sie sagt:

„Der aktuelle Feminismus ist ein Rückschritt – er bedroht den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft.“

 

„Halbe-Halbe ist gescheitert – die zwanghafte Gleichverteilung überfordert Frauen wie Männer und zwingt Kinder und Alte in die Betreuungseinrichtungen.“

 

„Die Unterdrückung der Frauen durch die Männer ist ein Mythos – Frauen müssen sich nicht ständig als Opfer fühlen.“

Ecowin Verlag ISBN 978-3-7110-0029-3 http://www.ecowin.at/index.php?id=446

 

Siehe auch "Gewalt gegen Männer"  

http://www.christinekainz.at/v%C3%A4ter-2/gewalt-gegen-m%C3%A4nner/

 

 

 

 

 


infos

Die Seele

"Die Seele ist in einem ganz tief drin - im Herzen. Manchmal kann man sie spüren - nachts, wenn man alleine ist. Wenn die Seele krank ist, geht man ins Krankenhaus - oder zum Hautarzt. Die Seele wiegt ein und 'n halben Kilo" (Intro "Bloch")

Reinhard Haller - Psychiater und Neurologe

http://www.youtube.com/watch?v=Zuy5bnaDLUQ (15:34)

1. "Männernotruf" Österreichs in der Steiermark

Für Männer in akuten Beziehungs- und Trennungskonflikten, sozialen Krisen oder unfreiwilligen Brüchen in der Karriere ist nun in der Steiermark der österreichweit erste "Männernotruf" eingerichtet worden. Speziell geschulte ehrenamtliche Gesprächspartner seien dabei rund um die Uhr erreichbar, erklärte der ehemalige Grazer Exekutivbeamte und Initiator Eduard Hamedl am Montag.
http://www.krone.at/Oesterreich/1._Maennernotruf_Oesterreichs_in_der_Steiermark-Soll_Krisen_abfangen-Story-379994